Forschungskreis Vereinte Nationen

Potsdamer UNO-Konferenz 2012

 

 

 

 

Konferenz des Forschungskreises Vereinte Nationen

 

Sonnabend, 30. Juni 2012

von 10.00 - 17.30 Uhr

in der Universität Potsdam

  

 

Die UN-Politik der deutschsprachigen Länder



 

 

 

Programm der Konferenz

 


10.00 – 10.15 Uhr

 

Begrüßung der Konferenzteilnehmer durch PD Dr. Norman Weiß

(MenschenRechtsZentrum der Universität Potsdam)

 

Begrüßung der Konferenzteilnehmer durch Dr. Helmut Volger

(Koordinator des Forschungskreises Vereinte Nationen)

 

 

10.15 – 13.15 Uhr      Referate und Diskussion

 

Akademischer Oberrat a.D. Dr. rer.pol. Günther Unser (Lehrbeauftragter im Bereich Internationale Beziehungen und Politische Ökonomie am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen)

UN-Profile kleiner und mittlerer Staaten am Beispiel Liechtensteins, Österreichs und der Schweiz

 

Prof. Dr. Johannes Varwick (Professor für Politische Wissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg;  Mitglied im VN-politischen Beirat des Auswärtigen Amtes sowie im Forschungsrat der DGVN)

Deutschland und die UNO: eine abgekühlte Freundschaft?

 

Dr. iur. Dominik Steiger (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht (Prof. Dr. Heike Krieger),
Freie Universität Berlin)

Deutschland im System kollektiver Sicherheit

 

 

13.15 – 14.30 Uhr      Mittagspause

 

 

14.30 – 16.30 Uhr      Referate und Diskussion

 

Dr. Lilly Sucharipa (Präsidentin des Österreichischen Nationalkomitees für UN Women, Wien)

"UN Women" - die United Nations Entity for Gender Equality and the Empowerment of Women - eine erste Bilanz

 

Dr. Theodor Rathgeber  (Beobachter beim UN-Menschenrechtsrat in Genf für das Forum Menschenrechte Berlin und die Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin/Genf)

Der UN-Menschenrechtsrat - was kann er leisten, was nicht?

 

 

16.30 – 17.30 Uhr      Panel-Diskussion

 

 

 

  


 

   

Broschüre:

Der Forschungskreis Vereinte Nationen hat gemeinsam mit dem Menschenrechtszentrum der Universität Potsdam eine Broschüre veröffentlicht
mit den Referaten der Konferenz.
Die Broschüre kann per E-Mail (mrz/at/uni-potsdam.de) beim Menschenrechtszentrum bestellt werden.

 .

 

 

Home