Forschungskreis Vereinte Nationen

Potsdamer UNO-Konferenz 2006

 


 

Konferenz des Forschungskreises Vereinte Nationen

am 23./24. Juni 2006

in der Universität Potsdam



Ein Jahr nach dem UN-Weltgipfel 2005

Eine Bilanz der Reformbemühungen 




Programm der Konferenz

 

Freitag, 23. Juni 2006

 

15.00 – 15.15 Uhr

 

Begrüßung der Konferenzteilnehmer durch Professor Dr. Eckart Klein

(Direktor des Menschenrechtszentrums der Universität Potsdam)

 

Begrüßung der Konferenzteilnehmer durch Dr. Helmut Volger

(Koordinator des Forschungskreises Vereinte Nationen)

 

15.15 – 17.00 Uhr      Referate und Diskussion

 

Dr. Sven Bernhard Gareis  (Wissenschaftlicher Direktor am Sozialwissenschaftlichen Institut der Bundeswehr in Strausberg)

Eine unendliche Geschichte? Die Reform der Hauptorgane der Vereinten Nationen

 

Minister Jean-François Paroz (Leiter der UNO-Koordination und Stellvertretender Leiter der Politischen Abteilung III „Vereinte Nationen und andere internationale Organisationen“ im Eidgenössischen Departement für Auswärtige Angelegenheiten, Bern)

Die Initiativen der Schweiz in der UNO-Reform: Menschenrechtsrat und Verbesserung der Arbeitsmethoden des Sicherheitsrates

 

17.00 – 17.30 Uhr      Kaffeepause

 

17.30 – 19.30 Uhr      Referate und Diskussion

 

Dipl.-Kfm. Ekkehard Griep (Oberstleutnant i.G., stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Berlin)

Neue Entwicklungen in der UN-Friedenssicherung

 

Dr. Markus G. Schmidt (Team Leader, Petitions Unit, Office of the High Commissioner for Human Rights, Genf)

Aktuelles zur Reform des UN-Menschenrechtsschutzes

 

Sonnabend, 24. Juni 2006

 

10.00 – 12.00 Uhr      Referate und Diskussion

 

Dr. Thomas Fues (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Bonn)

Die Reform des Entwicklungssystems der Vereinten Nationen: Neue Bemühungen um eine systemweite Kohärenz

 

Julia Leininger, M.A. (Universität Heidelberg)

Das NGO-Hearing der UN-Generalversammlung im Juni 2005 im Kontext des Weltgipfels zur UN-Reform

 

12.00 – 12.30 Uhr      Kaffeepause

 

12.30 – 14.30 Uhr      Referate und Diskussion

   

Andreas Bummel (Vorsitzender, Komitee für eine demokratische UNO, Mainz)

Eine Parlamentarische Versammlung bei den Vereinten Nationen? Aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen

 

Dr. Norman Weiß (Menschenrechtszentrum der Universität Potsdam)

Neue Wege für die deutsche UNO-Forschung? Die Fachkonferenz der DGVN „UNO-Forschung in Deutschland“ im Dezember 2005

 

14.30 Uhr                   Abschlußdiskussion - Auswertung

 


 

 

 

.

 

Broschüre:

Der Forschungskreis Vereinte Nationen hat gemeinsam mit dem Menschenrechtszentrum der Universität Potsdam eine Broschüre veröffentlicht
mit den Referaten der Konferenz.
Die Broschüre kann per E-Mail (mrz/at/uni-potsdam.de) beim Menschenrechtszentrum bestellt werden.



 

 


 

Home