Forschungskreis Vereinte Nationen

Potsdamer UNO-Konferenz 2005

 


 

Konferenz des Forschungskreises Vereinte Nationen

am 24./25. Juni 2005

in der Universität Potsdam



Chancen für eine Reform der Vereinten Nationen?

Bilanz zum 60. Geburtstag der Weltorganisation



 

 

Die Potsdamer UNO-Konferenz 2005 fand am 24. und 25. Juni 2005 in der Universität Potsdam statt und widmete sich zum einen den Millenniumszielen - im Vorfeld der entsprechenden Tagung im Rahmen der 60. UN-Generalversammlung der Vereinten Nationen - und zum anderen dem Stand der Strukturreformen im UN-System, ausgehend von den Vorschlägen im Bericht des Reformpanels vom Dezember 2004.

 




Programm der Konferenz


 

Freitag, 24. Juni 2005



15.00 - 15.45 Uhr


Begrüßung der Konferenzteilnehmer durch Prof. Dr. Eckart Klein (Direktor des MenschenRechtsZentrums der Universität Potsdam)


Bericht Dr. Helmut Volger (Koordinator des Forschungskreises) über die Arbeit des Forschungskreises



15.45 - 16.00 Uhr Kaffeepause



16.00 - 18.00 Uhr Referate und Diskussionen


Dr.  Renée Ernst, Beauftragte für die UN-Millenniumskampagne in Deutschland, Bonn:

Die Millenniumsziele - eine kritische Zwischenbilanz 2005


Dr. Hanna Beate Schöpp-Schilling, Mitglied des UN-Ausschusses zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau - CEDAW, Wohltorf:

Die aktuellen Reformvorschläge für den UN-Menschenrechtsschutz


18.00 - 18.15 Uhr Kaffeepause


18.15 - 19.00 Referat und Diskussion


Dipl.-Pol. Irene Weinz, Lehrstuhl Prof. Dr. Philip Kunig, Freie Universität Berlin:

Die Mitwirkung der Zivilgesellschaft in den Vereinten Nationen: Das Konzept des Cardoso-Berichts




Sonnabend, 25. Juni 2005



10.00 Uhr - 12.00 Uhr


Referate und Diskussionen


Dr. Manuel Fröhlich, Juniorprofessur für Politikwissenschaft, Universität Jena :

Der Reformbericht des High-Level-Panels


Bastian Loges, M.A./Prof. Dr. Ulrich Menzel, Institut für Sozialwissenschaften, Technische Universität Braunschweig:

Auf dem Weg zu „einer sichereren Welt“? - Die Vereinten Nationen und das Regime humanitärer Interventionen



12.00 - 12.30 Uhr Kaffeepause



12.30 - 14.30 Uhr Referate und Diskussionen


Ulf Häußler, Rechtsberater des Heeresführungskommandos der Bundeswehr, Koblenz:

Friedenssicherung und Friedenskonsolidierung als komplementäre Prozesse - Millenniumserklärung und Brahimi-Bericht auf dem Prüfstand der Praxis


Steffen Bauer, M.A., Global Governance Project, Forschungsstelle für Umweltpolitik, Freie Universität Berlin :

Reformen in der Umweltpolitik der Vereinten Nationen: Ansprüche und Realität



14.30 Uhr - 15.00 Uhr Kaffeepause



15.00 Uhr - 16.30 Uhr Abschlußdiskussion - Auswertung





 

 

 

Broschüre:

Der Forschungskreis Vereinte Nationen hat gemeinsam mit dem Menschenrechtszentrum der Universität Potsdam eine Broschüre veröffentlicht mit den Referaten sowie  Zusammenfassungen der Diskussionen.Die Broschüre kann per E-Mail (mrz/at/uni-potsdam.de) beim Menschenrechtszentrum bestellt werden.


.

Home